Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit als wie die Dummheit.
─Ödön von Horváth

Ausschreibung


Für ihre zweite Ausgabe sucht die junge Literaturzeitschrift
»Der Dackel. Blätter für Asphaltliteratur« der Edition Samisdat unveröffentlichte Texte.

Erwünscht ist prinzipiell Kurzes und Kürzestes, wobei auch Längeres nach Absprache möglich ist. Inhaltlich begrüßt wird Komödiantisches ebenso wie Tragisches, jedoch wird der Satire möglicherweise der Vorzug gegeben werden.

Ansonsten ist »Der Dackel« offen für alle Gattungen und Genres. Gerne genommen werden auch Bilder und Zeichnungen (sofern sie schwarzweiß sind) sowie Mischformen.

Ein Beitrag kann also sein:
Aphorismus, Ballade, Brief, Cartoon, Cento, Collage, Comic, Dialog, Dramolett, Emblem, Epigramm, Erzählung, Essay, Fabel, Gedicht, Glosse, Groteske, Karikatur, Kommentar, Kontrafaktur, Kunstmärchen, Kurzgeschichte, Miniatur, Parabel, Parodie, Pastiche, Persiflage, Polemik, Reportage, Rezension, Satire, Schnurre, Travestie, Witz et cetera, perge, perge.

Handschriftliches ist erlaubt, sofern es Bestandteil des Kunstwerks ist (zum Beispiel ein Text in Kalligraphie).

Darüber hinaus sind Übersetzungen, vor allem von Lyrik, ausdrücklich erwünscht, sofern der Ausgangstext in der Originalsprache beiliegt und gemeinfrei ist.

Auch die neue Ausgabe hat einen Teil mit Themenschwerpunkt sowie einen freien Teil. Texte können also sowohl zum aktuellen Thema eingereicht werden als auch unthematischer Natur sein.

Das Thema der zweiten Nummer lautet:

»DUMMHEIT«


Einzelheiten

Gesucht werden Texte im Umfang von insgesamt bis zu 5400 Zeichen inklusive Leerzeichen sowie Bilder in Schwarzweiß (alle gängigen Bildformate). Mehrere Texte sollten in einer Datei zusammengefaßt werden, die Datei selbst sollte nicht mehr als 5 MB haben und einmal als bearbeitbare Version, also rtf., .doc, .docx oder .odt, sowie einmal als .pdf an die Redaktion gesandt werden.

Die Autorinnen und Autoren bestätigen mit ihrer Einsendung, daß sie Urheber der eingesandten Beiträge sind, daß diese bislang weder gedruckt noch online veröffentlicht sind, daß sie einem einmaligen Abdruck dieser Beiträge in »Der Dackel« zustimmen und daß durch diese Veröffentlichung keine Rechte Dritter verletzt werden. Vergütet wird ein Abdruck in der Zeitschrift mit drei Freiexemplaren.

Redaktionsschluß für die zweite Ausgabe war der 15. Juni 2016.

Die Ausschreibung ist beendet.

_____________________________________________________________________________

Startseite  -  Dackel | Premierenausgabe  -  Lüge  -  Dackel | No. 2  -  Dummheit -  Fortsetzungsroman

Wettbewerbssieger -  Alte Ausschreibung -  Edition Samisdat  -  Links  -  Heft erwerben  -  Impressum